Herzlich Willkommen auf zoll-export.de!


Das Portal bietet Ihnen als Premium-Abonnent praktische Extras zu Ihrer ZOLL.EXPORT Print-Ausgabe:

  • Sie lesen die neueste Ausgabe online schon vor Erscheinen der Print-Ausgabe.
  • Alle Checklisten stehen für Sie einzeln als PDF-Datei bereit. 
  • Verlinkt mit den Artikeln und sortiert nach Themengebieten finden Sie in Sekundenschnelle die benötigte Arbeitshilfe. 
  • Alle Ausgaben werden für Sie archiviert - ein einzigartiges Sammelwerk zum schnellen „Nachschlagen“.

ZollExport Dezember 2017 250

Mit Wirkung zum 17.10.2017 hat die indische Zentralregierung endgültig über Antidumpingzölle für farbbeschichtete/vorlackierte Flacherzeugnisse aus legiertem oder nichtlegiertem Stahl, dessen Dicke nicht mehr als 6 mm beträgt, mit Ursprung oder Herkunft China und EU verfügt.

 

(Quelle: GTAI)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?

 

 

Katar möchte nach eigener Ankündigung dem World ATA Carnet Council (WATAC) beitreten. Das genaue Datum ist noch offen. Das Carnet ATA ermöglicht eine zeitweise Aus- und Wiedereinfuhr. Durch die internationale Bürgenkette ist dies frei von Zöllen und anderen Abgaben. Die Funktion des bürgenden Verbands wird von der Qatar Chamber übernommen.

 

(Quelle: GTAI)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?

 

 

Zum 01.11.2017 wurde der Schweizer Zolltarif Tares aktualisiert. Betroffen von den Änderungen bei den Zollsätzen sind die Bereiche Futtermittel, Ölsaaten und Getreide. Außerdem sinken in der Schweiz: die Mehrwertsteuersätze zum 01.01.2018. Der Regelsatz der Mehrwertsteuer wird von 8 % auf 7,7 % gesenkt. Weitere Hinweise dazu hat die Deutsch-Schweizer Handelskammer in einem separaten Merkblatt zusammengefasst.

 

 

(Quelle: GTAI; Handelskammer Deutschland Schweiz; https://www.handelskammer-d-ch.ch/)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?

 

 

Immer wieder ändern sich die verhängten Sanktionen, und international agierende Unternehmen müssen stets aktuell informiert sein, um nicht gegen eine oder gleich mehrere der vielen restriktiven Maßnahmen zu verstoßen. Diese finden sich auch in unterschiedlichen Arten von Maßnahmen, z. B. Waffenembargos, oder das Untersagen von technischer Hilfeleistung.

Die EU hat nun eine Sanktionslandkarte online gestellt, welche die Sanktionen der betroffenen Länder optisch hervorhebt und die konkreten Maßnahmen, die entsprechenden Güter, Firmen und Personen auflistet. Direktlink zur Karte:

www.sanctionsmap.eu

(nur in englischer Sprache)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?