Herzlich Willkommen auf zoll-export.de!


Das Portal bietet Ihnen als Premium-Abonnent praktische Extras zu Ihrer ZOLL.EXPORT Print-Ausgabe:

  • Sie lesen die neueste Ausgabe online schon vor Erscheinen der Print-Ausgabe.
  • Alle Checklisten stehen für Sie einzeln als PDF-Datei bereit. 
  • Verlinkt mit den Artikeln und sortiert nach Themengebieten finden Sie in Sekundenschnelle die benötigte Arbeitshilfe. 
  • Alle Ausgaben werden für Sie archiviert - ein einzigartiges Sammelwerk zum schnellen „Nachschlagen“.

  ZollExport Oktober 2017 250

Seit dem 18.04.2017 ist ein neues Gesetz zur Überwachung der Warenbeförderung im Straßenverkehr in Bezug auf Polen in Kraft. Für besondere Güter gibt es seither eine gesetzliche Meldepflicht bei Warentransporten.

Bei den Gütern handelt es sich vorwiegend um Alkohole und Öle, Schmier- oder Verdünnungsmittel. Hier zur ausführlichen Liste der Waren.

Von der Meldepflicht sind auch ausländische Unternehmen betroffen, die diese Waren von oder nach Polen transportieren bzw. Polen als Transitland nutzen (Außer Transittransporte im NCTS-Verfahren). Weitere Informationen zur Meldepflicht in deutscher Sprache.

Die Waren müssen je nach Konstellation vom Versender, Empfänger oder Transportunternehmen auf der elektronischen Plattform PUESC gemeldet werden. Nach dieser Meldung wird eine Referenznummer vergeben. Der Fahrer muss diese Nummer vor Beginn der Beförderung erhalten und während des Transports dabei haben.

(Quelle: GTAI, www.gtai.de; https://puesc.gov.pl/)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?