04.06.2018

Bremen

 

 

 

In diesem Seminar werden häufige praktische Fragestellungen beleuchtet wie z. B., welche Länder in eine Lieferantenerklärung eingetragen werden dürfen, oder aber auch, an welche Voraussetzungen eine rechtmäßige Ausstellung von Lieferantenerklärungen durch den Hersteller oder den Zwischenhändler gebunden ist. Insbesondere Zulieferfirmen müssen die Präferenzursprungsvorschriften beherrschen. Die Teilnehmer erfahren im Rahmen des Seminars die entsprechenden Regelungen nach dem Unionszollkodex.

Anmeldung unter:  www.handelskammer-bremen.de

 

 

 

07.-08.06.2018

Thun (Schweiz)

 

 

 

Die diesjährige EFA-Tagung steht unter dem Motto „50 Jahre Zollunion“. Am ersten Veranstaltungstag werden sich namhafte Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zollverwaltung und der Europäischen Kommission intensiv mit dem Thema Digitalisierung im Zollbereich beschäftigen. Der zweite Veranstaltungstag der EFA-Tagung widmet sich den Themen Compliance im Unternehmen und der Neubewertung von Bewilligungen.

 

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm, weitere Eckdaten zur EFA-Tagung und die Möglichkeit zur Anmeldung unter:  www.efa-muenster.de

 

 

 

13.06.2018

Donaueschingen

 

 

 

Mittlerweile zum zweiten Mal wird das Außenwirtschaftsforum Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Donauhallen in Donaueschingen veranstaltet. Unternehmer, Geschäftsführer, Entscheidungsträger und deren Mitarbeiter aus den Bereichen Im- und Export sowie Zoll erhalten von ausgewiesenen Experten profunde Informationen zum grenzüberschreitenden Warenverkehr. Außerdem besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über komplexe Sachverhalte untereinander auszutauschen und mit Vertretern des deutschen und Schweizer Zolls sowie Außenwirtschaftsdienstleistern zu sprechen.

 

Anmeldung unter:  www.aussenwirtschaftsforum-sbh.de

 

 

 

21.06.2018

Stuttgart

 

 

 

Es gibt für Exportmanager Termine im Jahr, die sie im Interesse ihres Unternehmens und für die eigene Karriereentwicklung nicht versäumen sollten. Das Zollforum Baden-Württemberg ist zweifellos so ein Datum, weil es für ein Update des Exportwissens besonders wertvoll ist. Nun braucht man den Exportmanagern in exportaktiven Unternehmen kaum die Notwendigkeit für aktuelles und gesichertes Wissen im Auslandsgeschäft zu vermitteln.

In der betrieblichen Realität erschweren allerdings oft Termindruck und großes Arbeitspensum die regelmäßige und systematische Weiterbildung. Genau für diese Situation stellt das Zollforum Baden-Württemberg das passende Angebot dar: mit ausgewiesenen Experten im Referententeam, fachlich kompetent konzipiert, kompakt im Veranstaltungsformat, zeitökonomisch strukturiert und organisiert.

 

Anmeldung unter: www.ihk-exportakademie.de