11.10.2018

IHK München

 

 

  

Unter dem Motto „Sicher im Auslandsgeschäft“ findet am 11.10.2018 der 1. Münchner Exportkontrolltag statt.

Die Veranstaltung bietet Ihnen den richtigen Mix aus Information und Austausch. Am Vormittag erwarten Sie Fachvorträge zu aktuellen Entwicklungen rund um die Exportkontrolle und am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, zwei Workshops Ihrer Wahl zu besuchen. Bei den Workshops wird einerseits erörtert, wie Unternehmen mit den aktuellen Herausforderungen umgehen und andererseits erarbeitet, an welchen Stellen betriebliche Prozesse mit Blick auf eine funktionierende Exportkontrolle optimiert werden können.

Folgende Themen erwarten Sie u. a.:

  • Aktuelles aus Brüssel, Berlin und Eschborn
  • Digitalisierung der Wirtschaft: Auswirkungen auf die Exportkontrolle
  • US-(Re-)Exportkontrolle – Bedeutung der Secondary Sanctions für das Iran- und Russland-Geschäft
  • Strafrechtliche Konsequenzen bei Fehlern in der Exportkontrolle – ausgewählte Praxisbeispiele

 

Weitere Informationen und Anmeldung: www.ihk-muenchen.de/exportkontrolltag

 

 

 

17.-18.10.2018

Mannheim

 

 

  

Brandaktuelle Themen:

  • Brexit, Importzölle & Handelskriege: Auswirkungen und Perspektiven
  • Early-Involvement-Strategien für Einkauf, Logistik und Vertrieb
  • Neuerungen im Zoll- und Außenhandelsrecht: Globale Märkte im Fokus

Weitere Informationen und Anmeldung

 

 

 

23.10.2018

Kassel

 

 

  

Schnell, sicher & günstig! Vorteile der Digitalisierung bei Auslandsgeschäften!

Unter diesem Motto informiert am 23. Oktober in Kassel der Nordhessische Außenwirtschaftstag 2018 über die Möglichkeiten der digitalen Welt, grenzüberschreitende Geschäfte schneller, sicherer, einfacher und oftmals auch preisgünstiger durchzuführen. Gleichzeitig zeigt er häufige Stolperfallen auf und wie diese zu umgehen sind. Bereits zum 7. Mal laden das Außenwirtschaftsforum und die IHK Kassel-Marburg zu dieser kostenfreien Veranstaltung ein.

Ausführliche Informationen, Programm und Anmeldung hier

 

 

 

23.10.2018

Mannheim

 

 

  

Der „3. Deutsche Exporttag“ widmet sich unternehmerischen Strategien in einem unruhigen weltwirtschaftlichen Umfeld. In seiner Keynote stellt Dr. Karl-Ulrich Köhler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rittal GmbH & Co. KG, die Auslandsstrategie des international führenden Systemanbieters für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service vor. Anschließend diskutiert er im Panel „Technologischen Wandel und neue Arbeitsteilung meistern“ mit Dr. Heike Wenzel, Geschäftsführerin der WENZEL Group GmbH & Co. KG, die Herausforderungen der neuen digitalen Globalisierung.

Das Nachmittagsprogramm eröffnet MinDir Karl Wendling, Unterabteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, mit seinem Impulsvortrag zum Thema „Deutsche Exporte im politischen Spannungsfeld“. Abschließend äußert sich Dr. Gunther Wobser, geschäftsführender Gesellschafter des Temperiergeräteherstellers LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG, im On-Stage-Interview zu seinen Erfahrungen im Silicon Valley, wo er ein Jahr lang Ideen für die digitale Transformation seines Unternehmens gesammelt hat. Zwischen den Programmpunkten im Plenum finden Workshops zu ausgewählten Themen der außenwirtschaftlichen Praxis statt, in denen Vertreter exportierender Unternehmen von ihren Erfahrungen berichten.

 

www.deutscher-exporttag.de