Ausgabe Dezember 2014

AUSZUG AUS DEM INHALT:

TITELTHEMA
Exportlieferverträge – Grenzüberschreitende Geschäfte rechtlich korrekt gestalten
Grenzüberschreitende Geschäfte stehen immer vor der Herausforderung, dass neben zwei unterschiedlichen Rechtsräumen auch noch unterschiedliche Auslegungen und Interpretationen der Vertragsinhalte bestehen können. Diese möglichen Probleme sollten schon bei der Gestaltung des Exportliefervertrags weitestgehend eindeutig geklärt werden.

EXPORT- UND ZOLLPRAXIS KOMPAKT
Informationsquelle Internet – Wertvolle Links und Tipps für Außenwirtschaftsgeschäfte
Die Reaktionszeiten der Unternehmen im internationalen Geschäft haben sich immer mehr verkürzt. Somit sind die Betriebe auf ein effizientes Informationsmanagement angewiesen. Das Internet hat gerade diesen Bereich in den letzten Jahren wesentlich verändert. Vom heimischen Schreibtisch lassen sich viele Informationen schnell beschaffen. Dabei stellt sich die Frage, wie verlässlich sind die Informationen?

INTRASTAT – Innergemeinschaftliche Warenbewegungen statistisch erfasst
Die Intrastat-Meldung als Folge der Einführung des EU-Binnenmarktes mag für viele Unternehmen selbstverständlich sein. Existenzgründer und bestehende Unternehmen, die ihre Absatz- oder Beschaffungsaktivitäten auch auf die Staaten der Europäischen Union erweitern wollen, übersehen möglicherweise auch Verpflichtungen hinsichtlich der statistischen Erfassung ihrer Lieferungen oder Warenerwerbe. Der folgende Beitrag mag sie daran erinnern.

Güterlisten des Exportkontrollrechts – Ohne Prüfung keine Gewähr
Das Exportkontrollrecht kontrolliert Auslandsgeschäfte mit Rüstungs- und Dual-Use-Gütern mit dem Ziel, die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und konventionellen Rüstungsgütern zu verhindern. Es liegt im Verantwortungsbereich jedes einzelnen Unternehmens festzustellen, ob sich die zu exportierenden Güter in einer europäischen oder deutschen Güterliste finden und damit exportkontrollrechtlichen Beschränkungen unterliegen.

Garantien im Exportgeschäft – Risikobesicherung im internationalen Geschäft
Garantien zählen zu den stärksten Sicherungsinstrumenten im internationalen Handel. Sie sollen einen Risikoschutz dafür bieten, dass ein Vertragspartner seine kaufvertraglich vereinbarten Leistungen nicht oder nicht vereinbarungsgemäß erbringt. Prinzipiell können Garantien bei Leistungsstörungen jeglicher Art vereinbart werden.

Zoll- und Exportabwicklung Russland – So wirkt sich die aktuelle Situation auf die internationalen Geschäfte aus
Für Russland-Exporteure sind dies nicht gerade die einfachsten Zeiten, denn neben der sonst schon aufwendigen Vorbereitung beim Warenversand nach Russland müssen nun auch weitere Kriterien in die Planung mit einbezogen werden. So gilt es vorab zu überprüfen, ob bestimmte Kategorien von Waren oder Geschäftspartner von den Sanktionen betroffen sind oder inwieweit sich die aktuelle Entwicklung auch auf die praktischen Vorgänge bei der Zollabwicklung auswirkt.

ARBEITSHILFEN
Checkliste zu Exportlieferverträgen
Checkliste zu Informationsquellen im Internet
Checkliste zu INTRASTAT
Checkliste zum Umgang mit den Güterlisten des Exportkontrollrechts
Checkliste zu Garantien im Exportgeschäft
Checkliste für den Warenexport nach Russland

LÄNDERHINWEISE
Weißrussland

ENGLISH FOR BUSINESS
International export contracts – Finding a common legal denominator

NACHGEFRAGT
Messeauftritte in Russland – Effektives Marketinginstrument trotz Krise?
In Zeiten der Ukraine-Krise und der Sanktionen gegen Russland sind sich viele deutsche Unternehmen unsicher, inwieweit sich die politisch-wirtschaftliche Situation negativ auf die Geschäfte mit russischen Partnern auswirken könnte. Auch die Entscheidung, an einer russischen Messe teilzunehmen, steht schnell auf der Kippe. Doch ein Stand auf einer dieser vielen Messen in der Russischen Föderation bietet viele Vorteile.

So sehen Sieger aus!
Wie Sie alle zum erfolgreichen Auslandsgeschäft beitragen

Im Rahmen der Messe GlobalConnect waren anlässlich der Preisverleihung des GlobalConnect Awards 2014 Gäste aus der ganzen Welt geladen. Der stellvertretende Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Dr. Nils Schmid MdL, zeichnete innovative und global erfolgreich agierende Unternehmen aus. In drei Kategorien wurden Preisgelder verliehen: Newcomer, Hidden Champions und Global Player.

Egal, welcher Kategorie Sie sich jetzt zugehörig fühlen – den Schritt weltweit zu exportieren, hat Ihr Unternehmen schon gewagt und Sie wissen bereits, wie wichtig dabei eine reibungslose Zoll- und Exportabwicklung ist. Bei allen strategischen Entscheidungen im Vorfeld, ob zu Markterschließung oder Investitionshöhe, gerät der eigentliche Abwicklungsvorgang leicht ins Hintertreffen.

Doch was helfen der beste Geschäftsabschluss, die innovativste Idee oder die größte Nachfrage, wenn die Ware dann beim Zoll hängen bleibt?

Hier ist das Geschick und Know-how der Verantwortlichen in den Export-, Vertriebs- und Logistikabteilungen gefragt. Denn nur durch gutes Ineinandergreifen der einzelnen Abteilungen und deren Wissen um Zollregularien der verschiedenen Länder, kommt die Ware auch pünktlich und in der gewünschten Qualität beim Kunden an.

Wir vom Zoll.Export-Team helfen Ihnen dabei, immer gut informiert zu bleiben, um diese Herausforderungen zu meistern. Auch im neuen Jahr werden wir Sie wieder mit vielen Informationen für die tägliche Praxis unterstützen.

Erholsame Festtage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und die besten Wünsche für 2015!

Gabriele Götz
Chefredaktion ZOLL.EXPORT TEST