Herzlich Willkommen auf zoll-export.de!


Das Portal bietet Ihnen als Premium-Abonnent praktische Extras zu Ihrer ZOLL.EXPORT Print-Ausgabe:

  • Sie lesen die neueste Ausgabe online schon vor Erscheinen der Print-Ausgabe.
  • Alle Checklisten stehen für Sie einzeln als PDF-Datei bereit. 
  • Verlinkt mit den Artikeln und sortiert nach Themengebieten finden Sie in Sekundenschnelle die benötigte Arbeitshilfe. 
  • Alle Ausgaben werden für Sie archiviert - ein einzigartiges Sammelwerk zum schnellen „Nachschlagen“.

ZollExport April 2018

USA verhängen zusätzliche Sanktionen gegen Russland

Das U.S. Department of the Treasury’s Office of Foreign Assets Control (OFAC) hat zusätzliche Sanktionen gegen bestimmte Personen und Organisationen verhängt, die im Zusammenhang mit Menschenrechtsverletzungen und der Krimannexion stehen.

Eines der acht Unternehmen wird gemäß Executive Order 13661 (E.O) als direkt oder indirekt im Eigentum oder unter der Kontrolle der Bank Rossiya und Yuri Valentinovich Kovalchuk gesehen, dessen Vermögen und Beteiligungen gemäß dem E.O eingefroren sind. Mit den Sanktionen bekräftigen die USA, dass sie die Annexion der Krim durch Russland weder aktuell und noch künftig anerkennen werden.

Die Namensliste finden Sie hier

 

(Quelle: Press Release vom 08.11.2018, U.S. Department of the Treasury)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?

 

 

USA: Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft

Am heutigen Montag, den 05.11.2018, haben die USA u.a. die Sanktionen gegen den Iran, die im Rahmen der JCPOA aufgehoben wurden, wieder in Kraft gesetzt.

Laut U.S. Department of the Treasury sind dies die bislang härtesten Sanktionen überhaupt. Die Maßnahmen zielen auf den Banken- und Finanzsektor, die Ölindustrie sowie die Transportbranche.

Mehr Informationen zu den konkreten Maßnahmen in englischer Sprache

 

(Quelle: U.S. Department of the Treasury)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?

 

 

Kombinierte Nomenklatur für 2019 veröffentlicht

Die Europäische Kommission hat die neueste Version der Kombinierten Nomenklatur in der Durchführungsverordnung (EU) 2018/1602 der Kommission vom 11. Oktober 2018 zur Änderung des Anhangs I der Verordnung (EWG) Nr. 2658/87 des Rates über die zolltarifliche und statistische Nomenklatur sowie den Gemeinsamen Zolltarif veröffentlicht.

Auszug der Änderungen:

  • Veraltete Codes wurden gestrichen und neue Unterpositionen eingeführt, um spezielle Waren besser überwachen zu können.
  • Die Liste der internationalen Freinamen (Teil III (Anhänge zum Zolltarif) Abschnitt II Anhang 3 der KN) und
  • die Liste der pharmazeutischen Zwischenprodukte, d. h. von Verbindungen von der bei der Herstellung pharmazeutischer Fertigerzeugnisse verwendeten Art, für die Zollfreiheit gilt (Teil III (Anhänge zum Zolltarif) Abschnitt II Anhang 6 der KN) wurden ebenfalls angepasst.
  • Bei Unterposition 7606 12 neue KN-Codes und Definition dieser Waren in einer neuen Zusätzlichen Anmerkung 2 zu Kapitel 76.

Die neue Version der Kombinierten Nomenklatur gilt ab dem 01. Januar 2019. Unternehmen müssen diesbezügliche Änderungen beachten und umsetzen.

 

(Quelle: Amtsblatt der Europäischen Union, L 273/1; © Europäische Union, 1998-2018)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?

 

 

Aktualisierte Verfahrensanweisung zum IT-Verfahren ATLAS

Der deutsche Zoll hat auf seiner Seite eine aktualisierte Version der Verfahrensanweisung zum IT-Verfahren ATLAS mit Stand September 2018 aufgrund der Umstellung auf das Release 8.9. veröffentlicht. Bis zum Ende der weichen Migration (14.07.2019) haben die Software- Hersteller noch Zeit, den Release- Wechsel zu vollziehen.

 

(Quelle: www.zoll.de)

 

Wie werde ich Abonnent der Zeitschrift ZOLL.EXPORT?