AKTUELLES

Mobilitätspaket: Neue EU-Regeln für Lkw-Verkehr

Foto (Header): © bluebay2014 – stock.adobe.com

Das Europäische Parlament hat sich am 08.07.2020 für die Reform der EU-Kraftverkehrsvorschriften (Mobilitätspaket) ausgesprochen.

Ruhebedingungen für Fahrer
Kraftfahrer sollen durch die Änderungen verbesserte Ruhebedingungen haben und mehr Zeit zu Hause verbringen können. Die wöchentliche Ruhezeit von mehr als 45 Stunden darf dann nicht mehr in einem Fahrzeug verbracht werden. Der Arbeitgeber muss eine geeignete Unterkunft mit angemessener Einrichtung zur Verfügung stellen und diese auch bezahlen.

Entsendung von Fahrern
Mit neuen Entsendevorschriften sollen Unterschiede zwischen den EEU-Ländern vermieden und eine gerechtere Entlohnung der Fahrer erreicht werden. Diese gelten für den Kabotage-Verkehr, den internationalen Verkehr (mit Ausnahme des Transitverkehrs) sowie den bilateralen Verkehr (Transporte von einem Mitgliedstaat, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat, in ein anderes Land und umgekehrt).

Neue Kabotage-Regeln
Nach den neuen Vorschriften müssen Unternehmen in dem Mitgliedstaat, in dem sie ihren Sitz haben, auch in erheblichem Umfang tätig sein. Außerdem werden Fahrer verpflichtet, alle acht Wochen zur Betriebsstätte des Unternehmens zurückzukehren.

(Quelle: www.europarl.europa.eu; Meldung vom 09.07.2020)

JETZT ABONNENT WERDEN UND KEINE AUSGABE VERPASSEN:

ZOLL.EXPORT

Die Zeitschrift für Verantwortliche
in der Zoll- und Exportabwicklung