AKTUELLES

Türkei erlässt Maßnahmen im Zoll- und Transportbereich

Foto (Header): © bluebay2014 – stock.adobe.com

Die Türkei hat aufgrund der COVID-19-Pandemie weitere Maßnahmen im Zoll- und Transportbereich erlassen.

Warenverkehrsbescheinigungen und Ursprungsdokumente

Ursprungszeugnisse werden seit dem 08.04.2020 von den in der Türkei zuständigen Behörden (z. B. Industrie- und Handelskammern) nur noch elektronisch über MEDOS bereitgestellt. Damit entfällt die manuelle Ausstellung mit Unterschrift und „Nassstempel“. Damit die Richtigkeit und Authentizität der Dokumente überprüft werden kann, wird jedes elektronisch ausgestellte und bestätigte Dokument mit einem spezifischen und nicht reproduzierbaren Verifizierungscode versehen.

Mit dem 24.04.2020 wurde der ursprüngliche Anwendungsbereich des MEDOSSystems auch grundsätzlich auf die Dokumente A.TR, EUR.1 und EUR-MED ausgeweitet. Seither erhalten die Mitgliedstaaten Warenverkehrsbescheinigungen ohne Nassfarbe. Das MEDOS-System bietet einen QR-Code und einen Weblink zu den Warenverkehrsbescheinigungen.

Maßnahmen für Frachttransport und Kraftfahrer

Das Innenministerium der Republik Türkei erlaubt im Hinblick auf die COVID-19-Pandemie die Durchreise oder die Ein- und Ausreise für Lastkraftfahrzeuge und Kraftwagenfahrer, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Abweichende Regelungen gelten für die Grenzübergänge der Türkei zum Iran und Irak (ausländischen Lastkraftwagenfahrern wird über diese Grenzübergänge nur die Ausreise aus der Türkei erlaubt). Weitere Informationen über die Maßnahmen für Frachttransport und Kraftfahrer zur Sicherstellung des freien Warenverkehrs finden Sie in der Verbalnote Nr. 31236244.

Im Rahmen des „Update Coronavirus (COVID-19)“ informiert Gebrüder Weiss unter www.gw-world.com über aktuelle Anforderungen in den jeweiligen Ländern, insbesondere, welche Vorschriften Lkw-Fahrer beachten müssen.

(Quellen: www.ihk-krefeld.de; www.wko.at; www.gw-world.com)

JETZT ABONNENT WERDEN UND KEINE AUSGABE VERPASSEN:

ZOLL.EXPORT

Die Zeitschrift für Verantwortliche
in der Zoll- und Exportabwicklung